Stadtwerke Herne AG




Stadtwerke-Tipp: Wasserzähler vor Frost schützen

Darstellung Ausrufezeichen

Jetzt ist der Winter da, mit Dauerfrost und allem was dazu gehört. Die Stadtwerke Herne raten daher allen Hausbesitzern Wasserzähler, die in Zählerschächten, ungeheizten Kellerräumen, Garagen oder Hausanschlusskästen installiert sind mit entsprechender Dämmung vor Frost zu sichern.

Die Wasseruhren sind an diesen Orten den kühlen Außentemperaturen oft ungeschützt ausgesetzt. „Steht das Wasser längere Zeit in den Wasserzählern, weil Familien zum Beispiel im Winterurlaub sind, kann es schnell gefrieren“, beschreibt Dominik Lasarz, Leiter KundenCenter, die häufigste Schadensursache. Gefriert das Wasser, dehnt es sich aus und bringt das 15 Millimeter dicke Zählerglas zum Platzen – das Aus für jeden Wasserzähler.

„Einfache Mittel wie Mineralwolle, Styropor, Schaumstoff oder auch Baumwollsäcke reichen meist aus, damit die Zähler unbeschadet überwintern können“, erklärt Dominik Lasarz. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte auf sogenannte „Frostwächter“ setzen. Frostwächter sind thermostatgesteuerte Heizgeräte, die bei niedrigen Temperaturen das Einfrieren von Leitungen und Zählern vermeiden.

Rechtlich gesehen hat jeder Kunde die Pflicht die Zähler ausreichend vor Abwasser, Schmutz- und Grundwasser sowie vor Frost zu schützen. Die Kosten für einen Zählerwechsel betragen rund 100 Euro. „Wir möchten unseren Kunden die unnötigen Ausgaben ersparen und auf die Gefahren hinweisen“, so Dominik Lasarz.


Landesprojekt Benchmarking Wasserversorgung NRW 2015 16

Informationen zu Hauswasserzählern

Ist mein Wasserzähler überdimensioniert oder misst falsch?

Foto eines Wasserhahns

In Verbindung mit der Verwendung von Flügelradzählern wurde in den Medien das Nachlaufverhalten der Zähler kritisiert. Lesen Sie hier nach was es damit auf sich hat!

Haben Sie Fragen?

Unsere Service-Hotline ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 7:30 bis 20:00 und samstags von 9:00 bis 13:00 Uhr für Sie da.
Tel.: 02323 / 592-555

Bei Störungen wenden Sie sich bitte an Tel.: 0209 / 708 660 (Notdienst, 24 Stunden).