Stadtwerke Herne AG




Pressemitteilung

05.06.2018

Neuer Grüngürtel beim Klimaviertel

Foto: Eine Delegation der Bezirksvertretung Sodingen und Stadt Herne besucht das Klimaviertel mit dem gplanten Grüngürtel.

Bunt leuchtende Blumen, heimische Gehölze und eine Rückzugsmöglichkeit für Tiere – so soll ein neuer Grüngürtel angrenzend an das Klimaviertel der Stadtwerke Herne in Sodingen aussehen. Eine Delegation mit Bezirksbürgermeister Matthias Grunert, Vertretern der Bezirksvertretung Sodingen und der Stadt Herne sowie Klimaviertel-Architekt Jürgen Köhne besichtigte jetzt die so genannte Rückzugsfläche zwischen Umspannwerk, Henin-Beaumont-Straße und dem Akademiewäldchen.

Die Stadtwerke sind Eigentümer des etwa 1.000 Quadratmeter großen Areals, das ein natürlicher Rückzugsraum für Tiere und seltene Pflanzen werden soll. Stephan Becker, der für die Stadtwerke das Projekt Klimaviertel leitet, freut sich über die weitere Aufwertung des Gebietes angrenzend an die innovative klimaneutrale Einfamilienhaussiedlung: „Eine solche naturnahe Fläche passt genau zu unserem Konzept. Hier trifft klimafreundliches Wohnen auf ökologisch sinnvolles Grün.“

Unterstützung bei der Umsetzung der Begrünung erhalten die Stadtwerke von Hiltrud Buddemeier, die sich als Kreisgruppen-sprecherin des BUND einen Bepflanzungsvorschlag für die Artenvielfalt liefert. Denkbar wäre, das Gelände in Zukunft auch für Schulklassen und interessierte Gruppen zu öffnen, um sich dort über die heimische Flora und Fauna zu informieren. Die Pflanzarbeiten beginnen in Kürze.


Presseanfragen

Angelika Kurzawa
Stadtwerke Herne AG
Unternehmenskommunikation

Tel.: 02323/592-247
Fax: 02323/592-412