Stadtwerke Herne AG




Pressemitteilung

27.11.2017

Stadtwerke stellen Online-Portal fürs Handwerk vor

Foto: Das Herner Fachhandwerk informiert sich über das neue Netzportal der Stadtwerke Herne.

Weniger Papierkram, mehr Zeit fürs Handwerk: Die Stadtwerke haben den Herner Elektro- und Installationsfachbetrieben ihr neues Netzportal vorgestellt. Mit dieser Lösung können alle notwendigen Prozesse zur Neueinrichtung oder Stilllegung eines Strom- oder Gaszählers online abgewickelt werden.

Bei der bisherigen Antragsstellung in Papierform gab es häufig Rückfragen: Mal fehlen Angaben, mal ist eine Handschrift nicht leserlich. Jetzt wird der Handwerker übersichtlich durchs System geführt. Infofelder helfen bei Bedarf mit Erläuterungen und auch der Postweg entfällt. „Das spart beiden Seiten unnötige Arbeit und beschleunigt den Prozess zugunsten des Kunden“, sagt Benedikt Sonntag, der für den Messstellenbetrieb bei den Stadtwerken verantwortlich ist, zu den Vorteilen des digitalen Angebots.

Der Handwerker kann zudem jederzeit den Stand der Bearbeitung im Portal nachverfolgen und den Termin für den Netzanschluss online vereinbaren. „Trotz aller Digitalisierung: Bei Fragen sind wir natürlich noch persönlich zu erreichen“ so Sonntag weiter.

Die über 40 Vertreter des Herner Handwerks zeigten sich bei der Vorstellung begeistert von dem neuen Portal. Viele registrierten sich sofort. Außerdem ging es bei der Informationsveranstaltung um die Themen Energiedienstleistungen und Elektromobilität.

Das neue Netzportal haben die Stadtwerke Herne zusammen mit den Stadtwerken Bochum und ihrer gemeinsamen Abrechnungs-gesellschaft evu-Zählwerk entwickelt. Unterstützt hat sie dabei der Herner IT-Spezialist rku.it. Da die Online-Lösung in der Branche bislang wenig verbreitet ist, soll sie auch anderen Stadtwerken angeboten werden.


Presseanfragen

Angelika Kurzawa
Stadtwerke Herne AG
Unternehmenskommunikation

Tel.: 02323/592-247
Fax: 02323/592-412