Stadtwerke Herne AG




Pressemitteilung

Startschuss Klimaviertel mit Spatenstich

Spatenstich im Klimaviertel

Großes Interesse aus Politik, Wirtschaft, von Bürgern und Käuferfamilien herrschte zum ersten Spatenstich des Klimaviertels der Stadtwerke Herne mit sieben nahezu energieautarken Einfamilienhäusern in Herne-Sodingen.

In Anwesenheit eines Vertreters des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums sowie Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda begrüßte Stadtwerke-Vorstand Ulrich Koch die Gäste:
„Mit dem Bau dieses besonderen Quartiers wollen wir als Energieversorger neue Wege für den Klimaschutz gehen. Es ist unser Beitrag von den Stadtwerken Herne für nachhaltige Stadtentwicklung.“

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda resümiert, wie wichtig das Projekt für die Zukunft Hernes ist: „Im Klimaviertel treffen innovative Technologien und Klimaschutz aufeinander. Gut leben in Herne - heute und morgen - erhält so ein freundliches Gesicht."

Das Quartier ist jedoch nicht nur für die Stadt, sondern für die gesamte Region von Bedeutung. Die Stadtwerke erhielten an diesem Vormittag eine Urkunde der KlimaExpo, einer Initiative der Landesregierung NRW, für den nachhaltigen Klimaschutz.

Dr. Hartmut Murschall, stellvertretender Referatsleiter Abteilung Klimaschutz des Wirtschaftsministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen, fasst den überregionalen Blickwinkel so zusammen: „Das Klimaviertel ist ein weiteres Beispiel für den gelungenen Strukturwandel im Ruhrgebiet. Hier wird gemeinsam mit der Wirtschaft, dem Handwerk und der Wissenschaft gezeigt, was heute bereits im Bausektor möglich ist.“

Nach dem symbolischen Spatenstich erhielten die Familien, die bereits ein Haus gekauft haben, einen Spaten als Geschenk der Stadtwerke.

klimaviertel.stadtwerke-herne.de


Presseanfragen

Angelika Kurzawa
Stadtwerke Herne AG
Unternehmenskommunikation

Tel.: 02323/592-247
Fax: 02323/592-412