Stadtwerke Herne AG




KlimaPlus 2020

Energiewende aus Herne

KlimaPlus 2020

Die Stadt Herne hat ein integriertes Klimaschutzkonzept entwickelt mit dem Ziel, die CO2-Emissionen im Stadtgebiet dauerhaft zu reduzieren. Bis 2020 will Herne rund 134 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Die Stadtwerke unterstützen die Stadt dabei und haben alle aktuellen und geplanten Maßnahmen unter dem Motto KlimaPlus 2020 gebündelt.

Stadtwerke gehen mit gutem Beispiel voran
Mehr als 1,2 Millionen Tonnen CO2 haben wir in den letzten 20 Jahren bereits eingespart. Das ist mehr als die jährliche Herner Gesamtemission. Nicht nur in den Bereichen Grubengasnutzung, Fotovoltaik und Geothermie haben die Stadtwerke die Nase vorn. Auch bei der klimafreundlichen Mobilität gelten wir als Vorreiter. 39 erdgasbetriebene Autos gehören zur Fahrzeugflotte der Stadtwerke – zwei neue Flitzer wurden erst im vergangenen Jahr angeschafft. Um klimafreundliche Mobilität möglichst vielen Menschen in der Stadt zu ermöglichen, haben die Stadtwerke drei Erdgastankstellen sowie vier Ladestationen für Elektroautos und E-Bikes errichtet.

Novellierung des Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)
Am 1. August 2014 ist das neue Erneurebare Energien Gesetz (EEG) in Kraft getreten. Das überarbeitete Gesetz soll den neuen Anforderungen der Energiewende gerecht werden und das große Projekt für Bürger und Wirtschaft bezahlbar machen. Weitere Infos dazu finden Sie unter www.energiedialog.nrw.de