Kontakt

Stiebling nutzt die Kraft der Sonne

04.07.2019

Auf den Dächern der Geschäftsstelle von Reifen Stiebling an der Jean-Vogel-Straße haben die Stadtwerke Herne im Auftrag des Familienunternehmens eine der größten Photovoltaikanlagen in Herne installiert. Verteilt auf rund 580 Quadratmeter – das entspricht der Fläche von 42 Garagen – produzieren 350 Solarmodule in Zukunft pro Jahr mehr als 80.000 Kilowattstunden klimafreundliche Energie.

Den Ökostrom wird das Unternehmen dabei hauptsächlich für die Runderneuerung von Lkw-Reifen nutzen. Auch die Zapfsäulen für Elektroautos und E-Bikes auf dem Hof der Stiebling-Zentrale beziehen ihren „Saft“ zukünftig aus der Anlage. Die überschüssige Energie wird ins allgemeine Stromnetz eingespeist. Im Jahr seines 90jährigen Bestehens hat der Reifenfachhändler sein Umweltschutz-Profil weiter geschärft. Durch das Recycling und die Runderneuerung von 12.000 abgefahrenen Lkw-Reifen mit einem Gesamtgewicht von 600 Tonnen Altgummi spart Stiebling im Vergleich zur Produktion neuer Reifen pro Jahr rund 700.000 Liter Rohöl und 900 Tonnen CO2. Die neue Photovoltaik-Anlage reduziert die CO2-Emissionen um weitere 45 Tonnen jährlich und lässt so die Ökobilanz des Unternehmens zusätzlich strahlen.

Gemeinsam mit Geschäftsführer Christian Stiebling machte sich Stadtwerke-Vorstand Ulrich Koch nun persönlich ein Bild vom Ergebnis der Arbeiten. „Die Stadtwerke verstehen sich als Partner der lokalen Wirtschaft. Deshalb arbeiten wir bereits seit vielen Jahren eng mit Reifen Stiebling zusammen. Die neue PV-Anlage ist sicher ein Highlight unserer Kooperation und ein weiterer Beitrag zum Klimaschutz in Herne“, so Koch.

Und was in Herne bereits gut funktioniert hat, könnte demnächst auch in Dortmund, Gelsenkirchen, Bottrop oder Bocholt umgesetzt werden. Christian Stiebling ließ beim gemeinsamen Termin durchblicken, dass er dieses Konzept auch für weitere Filialen in Erwägung zieht. „Es gibt viele Flachdächer auf unseren Gebäuden. Wenn alles – wie erwartet – gut läuft, können wir uns gut vorstellen, diese klimafreundliche Energiegewinnung an weiteren Standorten umzusetzen“, kündigte der Unternehmer an.


Bilder zum Artikel

Stiebling nutzt die Kraft der Sonne

Sonnige Aussichten: Geschäftsführer Christian Stiebling und Stadtwerke-Vorstand Ulrich Koch machen sich gemeinsam ein Bild von der fertigen Anlage.

Ihr Kontakt

Pressesprecherin

Angelika Kurzawa
Stadtwerke Herne AG
Unternehmenskommunikation

Tel. 02323 592-247
Fax 02323 592-412

angelika.kurzawa@stadtwerke-herne.de


Notfall
Nummern

Im Notfall 24 Stunden erreichbar!

24-Std.-Entstörungsdienst
Strom & Gas:

02323.592-444

Meldestelle bei Gasgeruch:
02323.592-499

Entstörungsdienst Wasser (Gelsenwasser AG):
0209.708-660

Entstörungsdienst Fernwärme:
Bereich Herne 1: 02323.592-550
Bereich Herne 2: 0800.3050505

Kontakt

Haben Sie eine Frage oder ein Anliegen? Wir sind gerne für Sie da!

Zum Kontaktformular

beratung@stadtwerke-herne.de

Servicetelefon: 02323.592-555

Termin

Wir sind der Energieversorger mit persönlichem Service in Herne.

Wir freuen uns auf Sie!

KundenCenter Herne
Berliner Platz 9
44623 Herne

KundenCenter Wanne-Eickel
Hauptstraße 263
44649 Herne

Öffnungszeiten

Terminvereinbarung
Mit diesem Service planen Sie und wir Ihren Besuch ganz präzise ein.

Kunden
Center

Unser Online-Kundencenter ist 24-h für Sie geöffnet.

Zum Online-Kundencenter

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen "Meine Stadtwerke"-Newsletter und profitieren Sie von attraktiven Angeboten und aktuellen News rund um Energie.

Newsletter abonnieren

Folgen Sie uns auf Facebook

Instagram