Kontakt

Erfolgreiche Zertifizierung der Stadtwerke-Netzleittechnik

17.08.2018

Die Stadtwerke haben jetzt ihr Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) erfolgreich zertifiziert. Damit wird ihnen von unabhängiger Stelle der sichere Betrieb der Netzleittechnik für das Strom- und Gasnetz bescheinigt. Die hohen Anforderungen, die die Bundesnetzagentur nach internationaler Norm an die Betreiber von kritischen Infrastrukturen stellt, werden komplett erfüllt.

„Obwohl wir schon vor der Zertifizierung so gut aufgestellt waren, dass keine technischen Änderungen in den Systemen nötig waren, haben die Vorbereitungen unser Projektteam fast zwei Jahre lang beschäftigt“, berichtet Bernhard Vössing, der als Verantwortlicher für die Netzleittechnik das bereichsübergreifende Projekt bei den Stadtwerken geleitet hat.

Bei der Auditierung im Frühsommer fand eine mehrtägige Begehung von Umspannanlagen, Strom- und Gasstationen, Serverräumen und Netzleitstelle statt. Dabei wurde die Umsetzung des ISMS auf den Prüfstand gestellt: Existiert eine normgerechte Aufbau- und Ablauforganisation mit Leitlinien und Risikoplänen? Werden die definierten Prozesse vor Ort richtig umgesetzt?

Da die Stadtwerke den gesamten Fragenkatalog des Auditors klar mit Ja beantworten konnten und alle Normanforderungen erfüllt haben, gab es jetzt die Urkunde mit Brief und Siegel. „Die Zertifizierung bestätigt die hohen Qualitätsansprüche, die wir an die Sicherheit unserer Netze und damit an die zuverlässige Versorgung unserer Kunden stellen“, unterstreicht Bernhard Vössing. Doch sei die Sicherheit der Netzleittechnik immer ein fortlaufender Prozess, so Vössing weiter. Darum treffe man jetzt schon erste Vorbereitungen für das Folge-Audit im kommenden Jahr.  


Bilder zum Artikel

Erfolgreiche Zertifizierung der Stadtwerke-Netzleittechnik

Verbriefte Sicherheit: Andreas Krause, Leiter des Netzbetriebs bei den Stadtwerken, freut sich mit Projektleiter Bernhard Vössing und Björn von der Warth aus der Netzleittechnik (v.l.) über die erfolgreiche Zertifizierung.

Ihr Kontakt

Pressesprecherin

Angelika Kurzawa
Stadtwerke Herne AG
Unternehmenskommunikation

Tel. 02323 592-247
Fax 02323 592-412

angelika.kurzawa@stadtwerke-herne.de


Notfall
Nummern

Im Notfall 24 Stunden erreichbar!

24-Std.-Entstörungsdienst
Strom & Gas:

02323.592-444

Meldestelle bei Gasgeruch:
02323.592-499

Entstörungsdienst Wasser (Gelsenwasser AG):
0209.708-660

Entstörungsdienst Fernwärme:
Bereich Herne 1: 02323.592-550
Bereich Herne 2: 0800.3050505

Kontakt

Haben Sie eine Frage oder ein Anliegen? Wir sind gerne für Sie da!

Zum Kontaktformular

beratung@stadtwerke-herne.de

Servicetelefon: 02323.592-555

Termin

Wir sind der Energieversorger mit persönlichem Service in Herne.

Wir freuen uns auf Sie!

KundenCenter Herne
Berliner Platz 9
44623 Herne

KundenCenter Wanne-Eickel
Hauptstraße 263
44649 Herne

Öffnungszeiten

Terminvereinbarung
Mit diesem Service planen Sie und wir Ihren Besuch ganz präzise ein.

Kunden
Center

Unser Online-Kundencenter ist 24-h für Sie geöffnet.

Zum Online-Kundencenter

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen "Meine Stadtwerke"-Newsletter und profitieren Sie von attraktiven Angeboten und aktuellen News rund um Energie.

Newsletter abonnieren

Folgen Sie uns auf Facebook

Instagram